ABTEILUNG LEICHTATHLETIK
IM OSC POTSDAM Luftschiffhafen E.V.

19.November 2019

1 Läuferin und 6 Läufer bei den Cross-Meisterschaften Berlin-Brandenburg

Es sollte der letzte Höhepunkt 2019 werden und wir haben im Vorfeld sehr genau die Startmeldungen abgewogen.

Die Ergebnisse haben diesen Schritt sehr deutlich unterstrichen.

Unser Jüngster – Matteo – war der erste Starter für uns, in der MU 9. Nach Hohen Neuendorf sein zweiter Wettkampf. Sehr aufgeregte Eltern und ein richtig cooler Kerl. Matteo absolviert ein feines Rennen, kämpft sich Meter für Meter nach vorn, eine gute Endkampfgestaltung und ein 5. Platz.  Schade ein besserer Start und es wäre Bronze möglich gewesen, am Ende fehlten nur 11 Sekunden zum Treppchen.

Paulina hat in diesem Jahr schon schöne Ergebnisse erzielt, ihre Riesenaufregung scheint sich nicht zu legen, mit dem Startschuss ist sie da.  Es war ein sehr kompliziertes Rennen, Paulina mal 3. mal 5. dann wieder 3., ihr energischer Endspurt sichert ihr den bronzenen Platz. Aufregung weg und nur ein breites Lachen fast von Ohr zu Ohr.

In der M 14 / 15 waren wir mit einer Mannschaft am Start und die holt Bronze hinter den Sportschülern vom SC Potsdam und SC Cottbus.

Das beste Rennen, dass ich von Ben erlebt habe, war dieser Cross. Selbstbewusst und nur nach vorn orientiert legt er die Distanz zurück. Schlägt Aktive gegen die er immer im Spurt unterlegen war, lässt es diesmal nicht darauf ankommen und verschafft sich auf der Strecke schon den nötigen Vorsprung.

Ben belegt, wie Matteo mit gleichem Zeitabstand zu Bronze, den fünften Platz in seiner AK. Florian blieb leider weit unter seinen Möglichkeiten, sein 9. Platz ist aber für die Mannschaft sehr wichtig.

Es gibt das Buch / den Film „Jakob der Lügner“, es gibt jetzt auch den Titel „Jakob der Schinder“. Der Kerl gibt unterwegs keinen Zentimeter kampflos preis und arbeitet bis ins Ziel. Schade das solche Leistungen nicht auf dem Podest enden, sein 4. Platz ist rundum ein stolzes Resultat.

Max (mU18) hatte einen schweren Stand, gemeinsam mit der U 20 war es ein Rennen, in dem es vom Start weg richtig zur Sache ging, Max immer mittendrin. Er wird bester Brandenburger allerdings gesamt „nur“ Vierter, acht Sekunden hinter dem Sieger, „trotz“ Holzmedaille eine hervorragende Leistung.

Hendrik in der M 20 (Langstrecke) hat mit einem verrückten Lauf seine Medaillen-sammlung komplettiert.

Medaille in der Halle, auf der Straße, auf der Bahn und nun beim Cross. Hendrik wird sicherer Zweiter, am Ende fehlen 12 Sekunden zum Gold. Nach dem BC-Sieg mit Idealpunktzahl, wie auch Max, einem starken Halbmarathondebüt in Luzern ist das ein schöner Saisonabschluss.

Am Donnerstag hat sich eine neue Athletin bei uns angemeldet und ist aber bei den LM noch für Nauen gestartet. Elly hat sich von Schritt zu Schritt in den Lauf reingebissen, sie wird in der W 15 gute Dritte und wir freuen uns auf die Verstärkung unserer Trainingsgruppe.

 

C. Löhr