ABTEILUNG LEICHTATHLETIK
IM OSC POTSDAM Luftschiffhafen E.V.

23.September 2019

BC – Cup in Dabendorf

Herrliches Herbstwetter und ein klares Ziel… Unsere Truppe ist bereit für den Schlussspurt im BC – Cup.

Neben unseren bewährten Athletinnen und Athleten haben wir auch Neustarter dabei. Also mal wieder Aufregung, Spannung und Nervosität pur…

In der unteren weiblichen Jugendklasse wurde es eng, Paulina und Sina nicht dabei! Und nun ? Einen Einstand nach Maß liefert Hannah ab, ihr erster Lauf für uns und dann in der AK 12 gleich ein 3.Platz, mit einer ganz feinen Leistung und Handicap (offener Schnürsenkel). Ohne Hannah in der Wertungsklasse 0 Punkte, so aber 23 !.

Den ersten Start nach dem Auslandsjahr absolviert Emma, und gewinnt nicht nur die WU20, sondern die weibliche Gesamtwertung. Lohn für gute Trainingsarbeit. In ihrem Schlepptau: Juli, Siegern in der AK U18 und Gesamt-Zweite. Julia wird Dritte und festigt damit ihre Spitzenposition in der BC-Wertung.

Ganz klar vorn im Lauf der männlichen Jugend: Maximilian. Er gestaltet den Lauf nach Belieben und fügt einen weiteren Sieg seinem Konto zu. Thies erreicht den 3. Platz und wird seiner läuferischen Mittel immer sicherer. Florian, nach Verletzung etwas verhalten (unsicher) angegangen, aber er gewinnt die AK U16. Den Doppelsieg in der AK erläuft Justus, der nach den Trainingsleistungen, nun die „Ernte einfährt“.

Daniel gibt auch sein Debüt beim BC und wird in der AK U20 3., wir wissen um die Reserven, aber ein Einstand der Mut machen sollte.

Nun zu unseren Laufstrategen: Die 10 km müssen Jutta, Rita und Angela bestreiten. Von allen drei Lauf-Damen wissen wir um ihre Zuverlässigkeit und die Garantie eines fleißigen Punktesammelns. Rita wird nach kämpferisch-starken Lauf 2. In der W 55. Genauso sicher Angela in der W60, wieder ein Silberrang und eine zufriedene Starterin. Jutta hat mal wieder den 4. Platz abonniert, kann aber damit in der Gesamtwertung fleißig punkten, wie auch Rita und Angela.

Über die 15 km sind wir quantitativ und qualitativ gut am Start… und im Ziel.

Allen voran Matthias, er wird in seiner AK Zweiter und das mit einer außerordentlich-stabilen Laufform. Burghard war auf Grund einer Erkältung sehr unsicher. Aber ruhiger Beginn und ein gutes „Reinkommen“ in den Lauf bringt Platz 3. Julian wird in der MHK auch 3. hauchdünn vor Sven (8. In der AK 55). Unsere Leitung also wieder einträchtig beieinander. Der Schatzmeister Jens-Uwe macht nicht nur die Abteilungsleitung läuferisch komplett, sondern wird in der M 55 11.  In der gleichen AK erläuft sich Jörg einen 12. Rang. Unsere M 55 sollte mal die AK-Mannschaftswertung bei den Cross-Meisterschaften überdenken.

Nun steht Storkow und Hohen Neuendorf noch auf dem Plan um unser Ziel zu erreichen. 

Nach den Hennigsdorf - und Dabendorf-Ergebnissen sollte doch einige unserer Aktiven einen Start in Bad Freienwalde überdenken. Denn nur bei 4 Läufe kommt man in die Wertung:

Thies, Paulina, Juli, Emma, Sina, Julia, Justus, Ben, Florian, Max, Julian, Matthias und Burghard haben u.a. sehr gute Chancen in der BC-Einzelwertung  das „Treppchen“ zu ersteigen.

Nicht zu vergessen in der Paarwertung Jutta und Jens-Uwe.

ABER an erster Stelle steht eines unserer Jahresziele: 

SIEG im BRANDENBURG-CUP.

Nach Hennigsdorf und Dabendorf dürfen wir sehr optimistisch sein!


Christian