ABTEILUNG LEICHTATHLETIK
IM OSC POTSDAM Luftschiffhafen E.V.

04.03.2019

OSC-Trikots bei der rbb-Wetterfee und 14 (!) x auf dem Treppchen

Der Frauenseelauf als Auftaktveranstaltung zum Brandenburg-Cup 2019 hat unser ZIEL für dieses Jahr deutlich untermauert.

Wir geben in den Jugendklassen keinen Punkt ab: 100 von 100. Aber es kommt noch besser, selbst unsere 2. Starter hätten nur 2 Punkte verloren.

Über die 3,5 km hatten wir eine gute Truppe am Start das wussten wir und dies wollten wir auch zeigen. Florian und Ben bestimmten vom Start weg das Geschehen. Mitte der Strecke setzt sich Florian ab, endlich wieder hoch konzentriert und seiner Mittel sicher, wird er Gesamtsieger. Ben mit einem SCP-Läufer dahinter, leider kann er die etwa 10 m Lücke, trotz guter Endbeschleunigung, nicht mehr schließen, wird Dritter. Gespannt waren wir auf das Abschneiden unserer Mädchen. Paulina hat monatelang keinen Wettkampf bestritten, nicht nur sie war sehr aufgeregt. Aber der 1. Platz in der w 14 und die Art und Weise lässt uns hoffen. Sina, die Zuverlässigkeit in Person, sorgt für einen weiteren Doppelsieg. Gina neu und eine Sprinterin wird 4., mit viel Potenzial nach oben, sicherlich auf den kürzeren Strecken.

Mit diesen Siegen war „die halbe Miete“ punktemäßig in den Jugendklassen   eingefahren.

Also Lust auf mehr ?! Was sich über die 7, 5 km eindrucksvoll bestätigt.

Hendrik und Max zeigen vom ersten Schritt an wer hier „Herr im Ring“ ist. Beide setzten sich klar ab, Hendrik übernimmt ab km 4 allein die Spitze wird Gesamtsieger und gewinnt die U 20. Max stabil und souverän wird Gesamtzweiter und siegt in der U 18, ein guter Test für den Halbmarathon nächsten Sonntag in Paris. Ebenso ein Fingerzeig was sich Hendrik für die Landesmeisterschaften über 10km vorgenommen hat. Die Kerle haben geliefert und unsere Mädchen? Auf dem Podest der wU 18 war kein Platz für einen anderen Verein. Anna mit großem Kämpferherz gewinnt, Zweite wird Juli (das erste Mal über eine lange Distanz!), das ist der Lohn für eine kontinuierliche Trainingsarbeit. Das Treppchen kann auch Julia besteigen, mit dem Lauf nicht ganz zufrieden aber wenn Julia gebraucht wird ist sie da.

Also auch in den höheren Jugendklassen haben wir geliefert, wieder 50 von 50.

Der RBB ist mit der Wetterfee vor Ort und unser Duo - Hendrik / Max stehen vor der Kamera, in OSC- Shirt und plaudern über Läuferlust, Schulstress und Saunagänge. Werbung pur und Lohn für klasse Resultate.

Das nicht nur die „jungen Wilden“ fleißig Punkte sammeln, belegen die guten Resultate unserer Frauen über die 7,5 km. Rita in der W 55, nach Krankheit, liefert wie im Vorjahr eine feine Leistung ab und wird Vierte. So wie wir Rita kennen nicht ihr letztes Wort im Brandenburg-Cup. Jutta nur einen Platz dahinter, ihre Unzufriedenheit ist völlig unbegründet, zeigt aber den gewachsenen Anspruch. Aber Jutta wäre nicht Jutta, ohne den Blick aufs Ganze.

Welcher Verein bringt den kompletten Vorstand an die Startlinie? WIR!

Die 15 km sind für Sven, Julian und Jens-Uwe eine echter Härtetest. Julian wird 5. in der M 20 und kann mal wieder ein gutes Resultat nach kontinuierlicher Trainingsarbeit einfahren. Der Chef Sven war durch Verletzung etwas unsicher, aber sein 4. Platz ist eine feine kämpferische Leistung. Jens-Uwe, auch in der M55, hat es auf dem tiefen „Geläuf“ richtig schwer, sein 6.Platz ist ein respektables Ergebnis.

Wenn von über 400 Startern 16 x das OSC-Trikot an der Linie steht, wir einen Dreifach-Sieg zwei Doppelsiege und insgesamt 8 x AK-Siege feiern können dann bleiben kaum Wünsche offen.

Das Sahnehäubchen waren die Bilder im RBB. Viermal unsere Athleten von unterwegs (Gina, Florian, Ben, Rita) im Bild plus das Interview von Hendrik und Max.  So könnte es sportlich und öffentlichkeitsmäßig weitergehen. 


Christian